Menümenu
Medienarchiv der Hans-Henning Endres GmbH & Co. KG

2014

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1956 Grüne Woche mit "Klaus Polygreifer", Josef Preiss in Berlin-Frohnau, siehe auch Anekdote "Der Taucher" von Gerdhard Hinrichs.

1965

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1/1965 März UNIMOG-Ratgeber (Seite 5+6) "Auf der Grünen Woche in Berlin wurde Herrn Bundesminister Werner Schwarz bei seinem Rundgang die Firma Hans-Henning Endres KG vorgestellt."
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1965 Grüne Woche Berlin (v.l.n.r.) -Werner Glück, -unbekannt, -Werner Schwarz Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, -Willy Brandt Regierender Bürgermeister von Berlin.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1965 Grüne Woche Berlin, -Messestand Hans-Henning Endres KG, Willy Brandt vor dem Ausstellungsstand, Besuchsdelegation: -Werner Schwarz (mi.) Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (Okt.1959-Okt.1965), -Willy Brandt (mi.re.) Regierender Bürgermeister von Berlin (Okt.1957-Dez.1966). Der Mercedes-Benz Stern im Hintergrund wurde speziell für den Besuch installiert und musste von einem Mitarbeiter gehalten werden, da der Stern noch nicht fest installiert war.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1965 Grüne Woche Berlin, Messestand Firma Hans-Henning Endres, -Unimog 65 PS mit "Klaus"-Aufsetzlader und Polyp-Greifer.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1965 Grüne Woche Berlin, Messestand Firma Hans-Henning Endres, -Unimog 65 PS mit "Klaus"-Aufsetzlader und Polyp-Greifer.

1962

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1962 Grüne Woche Berlin, -Messestand Hans-Henning Endres: -Unimog 32 PS mit festem Fahrerhaus und KLAUS-Aufbaulader mit Arbeitsbühne.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1962 Grüne Woche Berlin, -Messestand Hans-Henning Endres, Endres Werbung zur Grünen Woche mit: -Unimog 32 PS mit festem Fahrerhaus und KLAUS-Aufbaulader mit Arbeitsbühne, -Unimog 32 PS mit festem Fahrerhaus und KLAUS-Ladekran sowie MÜLLER Spezial-Unimog-Verkehrsanhänger.

1961

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1961 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Diamler-Benz AG: -Unimog 32 PS mit Klappverdeck und EBERHARDT-Anbau-Beetpflug Type Bär 533 -aus Unimog Veteranen Journal 2/3-2014, (UVC-Archiv Wilfried Scheidemann).
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1961 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Diamler-Benz AG: -Unimog 32 PS mit Klappverdeck und EBERHARDT-Anbau-Beetpflug Type Bär 533, -aus Unimog Ratgeber 1-1961.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1961 Postkarte von der 25. Grünene Woche in Berlin, rechts ist ein Unimog 411 mit Klaus-Lader zu sehen.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1961 Endres Werbung zur Grünen Woche, 23.01.1961

1960

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1960 UNIMOG-Ratgeber (Seite 5), Grüne Woche 1960 Berlin, "Der Regierende Bürgermeister von Berlin Willy Brandt und Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwarz bei ihrem Rundgang durch die Ausstellung."

1959

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1959 Grüne Woche Berlin, -Messestand Hans-Henning Endres KG (Stand 812): -Unimog 30 PS mit vergrößertem Fahrerhaus (Westfalia-Kabine) und verlängertem Radstand.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1959 Grüne Woche Berlin, -Messestand Hans-Henning Endres KG (Stand 812): -Unimog 30 PS mit vergrößertem Fahrerhaus und verlängertem Radstand, -Unimog 30 PS mit "Busatis"-Mähwerk und "Hassia"-Anbaudrillmaschine.

1957

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1957 UNIMOG-Ratgeber Heft 10 (Seite 2), "Grüne Woche" Eine landwirtschaftliche Ausstellung, die 428.000 Besucher aus Ost- und Westdeutschland angezogen hat. Die Stadt Berlin-West soll damals 214 reine landwirtschaftliche Betriebe mit einer Nutzfläche von 4.204 Hektar gehabt haben. Kunde Albert Gutenmorgen, Groß-Melkerei wird der 3. Unimog übergeben.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1957 UNIMOG-Ratgeber Heft 10 (Seite 2), "Das ganze Deutschland soll es sein", Kunde: Albert Gutenmorgen, Groß-Melkerei Ihm wird zusammen mit seiner Frau sein 3. Unimog übergeben, der gleichzeitig der 300.Unimog in Berlin ist, Hans-Henning Endres (links).
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1957 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Daimler-Benz AG (Halle 8, Stand Nr.810): -Einsatz-Demonstration mit Unimog 30 PS mit aufgebauten Klaus-Lader, an dem ein Polyp-Greifer als Wechselgerät angebaut ist, (Käufer: Josef Preiss Baumschule, Berlin-Frohenau). Unimog mit "Klaus" Polyp-Greifer, --> siehe Anekdote von Hr. Hinrichs "Der Taucher".
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1957 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Daimler-Benz AG (Halle 8, Stand Nr.810).
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1957 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Daimler-Benz AG (Halle 8, Stand Nr.810) (v.l.n.r): -Herr Prahl (selbst. Handelsvertreter bei H-H-E), -Magarethe Endres, -Hans-Henning Endres, -Herr Zabel (Daimler-Benz AG), -Heinrich Lübke.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1957 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Daimler-Benz AG (Halle 8, Stand Nr.810): -Unimog 30 PS mit "Busatis"-Mähwerk, "Rabe"-Anbaudrehpflug mit Dreipunktaufhängung, -Unimog 25 PS mit vorderem / hinterem Kraftheber, "Stoll"-Frontvielfachgerät, "Holder" Aufbauspritze, -Unimog 30 PS mit Anbauplatte/Kraftheber, Räumschaufel, Schneeschild, "Messer"-Schweißgenerator, -Unimog 30 PS mit Front Seilwinde und "Klaus"-Polyp-Greifer. Offener Unimog mit neuem Frontgrill, Unimog mit "Klaus" Polyp-Greifer, --> siehe Anekdote von Hr. Hinrichs "Der Taucher".
wird geladen
Grüne Woche Berlin 23.01.1957 Schreiben an landwirtschaftliche Betriebe der Firma Hans-Henning Endres mit Hinweisen auf Beschlüsse der Bundesregierung über steuerliche Vergünstigungen, die vom Berliner Senat übernommen wurden sind.

1956

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1956 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Fa. Landmaschinen-Endres (Halle 1, Stand Nr. 115), mit David Brown Diesel Raupenschlepper "Büffel", 50 PS (dieser wurde nicht verkauft und daher an Hersteller zurück gegeben).
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1956 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Fa. Landmaschinen-Endres (Halle 1, Stand Nr. 115), mit David Brown Diesel Raupenschlepper "Büffel", 50 PS (dieser wurde nicht verkauft und daher an Hersteller zurück gegeben).
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1956 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Fa. Landmaschinen-Endres (Halle 1, Stand Nr. 115), -Werbung zur Grünen Woche, 23.01.1956.

1955

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1955 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Firma Hans-Henning Endres Werksvertretungen und Grosshandel (Halle 1 Ost, Stand Nr.121): -Werner Glück (vo.li.), -Hans-Henning Endres (mi.li.) im Gespräch mit -Heinrich Lübke (mi.re.)Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1955 Messestand "Grüne Woche" in Berlin vom 28.Januar bis 6.Februar 1955, Halle 1 Ost, Stand Nr. 121, -Hans-Henning Endres KG Werksvertretungen und Grosshandel, -Unimog mit festem Fahrerhaus.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1955 Grüne Woche Berlin, -Messestand der Fa. Endres Werksvertretungen und Grosshandel (Halle 1 Ost, Stand Nr. 121), Personen (v.l.n.r): -Hans-Henning Endres, -Vertreter Prahl, -Heinrich Lübke, -2x unbekannt, -Wilhelmine Lübke.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 17.Januar 1955 Hans-Henning Endres gibt an alle Landwirte, Gartenbauer, Melkereien, Mästereien in Berlin bekannt, dass er sein Handelsprogramm auf der "Grüne Woche" vom 28.01. bis 6.2.1955 ausstellen wird.

1952

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1952 Grüne Woche am Funkturm, Berlin Messestand von Landmaschinen, -Endres Berlin-Reinickendorf, Flottenstr. 43, Unimog U 25 mit Ochsenkopf, verkauft an Albert Gutenmorgen, Gross-Melkerei in Berlin-Grunewald (erster Unimog-Kunde von Hans-Henning Endres).

1951

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1951 Messe-Nachschau Grüne Woche, Kundenanschreiben mit Vorsellung des Lieferprogramms der Werksvertretung / Großhandel Hans-Henning Endres.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1951 Grüne Woche am Funkturm, Berlin - Messestand Hans-Henning Endres - Werksvertretungen-Grosshandel.

1950

wird geladen
Grüne Woche Berlin 1950 Grüne Woche am Funkturm, Berlin - Messestand Hans-Henning Endres - Werksvertretungen-Grosshandel.
wird geladen
Grüne Woche Berlin 1950 Messestand Grüne Woche am Funkturm Berlin, Hans-Henning Endres war mit guten Fach- und Marktkenntnissen ausgestattet und wusste, was nach Ende des zweiten Weltkriegs in Berlin an landwirtschaftlichem Gerät gefragt war. 1948/49 Die Blockade der drei Berliner Westsektoren durch die Sowjets wurde durch die damalige Luftbrücke aus Westdeutschland überstanden. Die Währungsreform erschwerte dem jungen Unternehmen den Start in die Selbstständigkeit zusätzlich. Trotz allem hatte sich das Geschäft 1949 bereits so gut entwickelt, dass man in Berlin-Reinickendorf, Flottenstraße 43-49 drei Räume anmieten konnte.